Frontend: das Webinterface

Sofort nutzbares Standard-Webinterface

Das Standard-Webinterface wird automatisch generiert und steht sofort zur Verfügung.

Bei der Erstellung des Informationsmodells wird in Abhängigkeit von den Konfigurationseinstellungen und Berechtigungseinstellungen das Web-Interface generiert, in dem sofort und ohne jede weitere Konfigurierung alle Informationen verwaltet, ausgewertet, analysiert und exportiert werden können.

Durch eine Erweiterung mit dem optionalen Masken-Modul können ergänzend oder alternativ zum Standard-Webinterface auch komplett eigene Web-Applikation erstellt und konfiguriert werden.

Die umfassenden Möglichkeiten:

Standard-Webinterface

Bei der Erstellung des Informationsmodells wird in Abhängigkeit von den Konfigurationseinstellungen und Berechtigungseinstellungen das Standard-Webinterface generiert, in dem sofort und ohne jede weitere Konfigurierung alle Informationen verwaltet, ausgewertet, analysiert und exportiert werden können.
Dem User stehen sofort
  • entsprechende Menüs
  • Sichten (Excel-like-Filter und Sortierung auf Spaltenebene)
  • Standard-Bearbeitungsformulare
  • Formulare für die Beziehungsbearbeitung
  • Möglichkeiten zur Attachment-Verwaltung
  • 360-Grad Sichten auf jedes Informationsobjekt
zur Verfügung. Zum Suchen in Sichten stehen für jede Sicht ein generelles Suchfeld und ein Schnellfilter (ähnlich SAP) zur Verfügung. Im Schnellfilter können Bedingungen definiert werden, nach denen die Sicht durchsucht wird.
Schnellfilter können zur Wiederverwendung vom User gespeichert und verwaltet werden.
Sichten können in Excel- und CSV-Format exportiert werden, können ausgedruckt sowie zur Wiedervorlage als „Snapshot“ gespeichert werden.

Personalisierung

Über das rollen- und aufgabenbasierte Webinterface hinaus stehen dem User noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung, um schneller und effizienter arbeiten und bessere Entscheidungen treffen zu können.

Startseite: die User können den Content-Bereich Ihrer Startseite selbst gestalten. So können sie z.B. mit bestimmten Dialogen beginnen, nur bestimmte Sichten anzeigen oder mit einem individuellen Dashboard starten.

Sichten:
  • Vorgegebene Sichten im Web-Interface können vom User angepasst und erweitert werden (Anordnung der Spalten ändern, Spalten ein- und ausblenden, sowie Spalten anderer Informationsobjekte anzeigen).
  • Jeder User kann seine eigenen Sichten erstellen und verwalten
  • Jede Sicht kann kopiert werden und dann anderen Usern zur Nutzung oder für die weitere Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden

Rollen- und aufgabenspezifisches Web-Interface

Nach der Konfigurierung des rollen- und aufgabenspezifischen Web-Interfaces stehen dem User exakt die Informationen und Funktionen nach dem WYSIWYN-Prinzip (»What You See Is What You Need«) zur Verfügung, die für die täglichen Aufgaben benötigt werden.

Die visualisierte Darstellungen von Abhängigkeiten und Beziehungen können bearbeitet werden. So können Sie beliebige Objekte selektieren, verschieben und umhängen. Oder Sie können über Drill Down z.B. direkt in die Detailbearbeitung verzweigen.

Die visualisierten Ansichten können ausgedruckt sowie zur Wiedervorlage als „Snapshot“ gespeichert werden.