Unsere Services für Ihren Erfolg

Wir unterstützen Sie mit unseren Services, damit Sie erfolgreich sind.


Unser Ziel ist, Sie dabei zu unterstützen, dass Sie genau die Lösung erhalten, die wirklich für Sie und für Ihr Unternehmen passt.


Umfassende Schulungen

Erfahrungsgemäß ist qualifiziertes Wissen eine der wichtigsten Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz von rimacon omniSuite in Ihrem Unternehmen.

Methode für die Durchführung aller Module :
Praxisbeispiele und praktische Übungen

Rahmenbedingungen für die Module:
Die Schulungen finden online mit dem Collaboration-Tool “Mikogo” auf unserem Trainingssystem oder auf Wunsch auf Ihrer Installation statt.
Die Schulungszeiten sind werktags zwischen 9:00 Uhr – 18:00 Uhr, wobei die Sessions innerhalb einer Arbeitswoche durchgeführt werden sollten.

Möchten Sie von den Inhalten abweichen und/oder ein Inhouse-Training? Sprechen Sie uns gern an.
Modul A

umfasst die Themenbereiche "Datenbankmodellierung", "Life-Cycle- und Historien-Management", "Visualisierungsmöglichkeiten", "Import und Föderierung", "Berechtigungen" und "Web-Interface".
(5 Sessions – 20 Stunden gesamt)

Ziele:
In diesem Modul erlernen Sie, wie Sie Sie sicher und schnell zu Ihrem individuellen Datenbankmodell gelangen und wie Sie Änderungen und Erweiterungen auch nach der Produktivstellung vornehmen können.
Modul B

umfasst die Themenbereiche "Interoperabilität mit anderen Systemen (Webservices und HTTP-Endpoint, Datenimport/Datenintegration über SNMP- und LDAP-Schnittstelle)" und "Konfigurierung des E-Mail-Gateways".
(4 Sessions – 16 Stunden gesamt)

Ziele:
In diesem Modul erlernen Sie, wie Sie sicher und schnell mit den konfigurierbaren Schnittstellen ein E-Mail-Gateway einrichten können, wie Sie Daten aus Drittsystemen, Daten von netzfähigen Geräten und Daten aus LDAP-Verzeichnissen integrieren können, wie Sie Interoperabilität mit anderen Systemen herstellen können sowie anderen Systemen Daten zur Weiterbearbeitung zur Verfügung stellen.
Modul C

umfasst die Themenbereiche "Anpassung und Erweiterung des Standard Web-Interface" (rollen- und aufgabenspezifisch), "Erstellung eigener Web-Formulare mit dem Formular-Editor" und "Erstellung eigener Web-Applikationen".
(4 Sessions – 16 Stunden gesamt)

Ziele:
In diesem Modul erlernen Sie, wie Sie das Standard-Webinterface einfach und schnell anpassen und erweitern können, damit dem User nach dem WYSIWYN-Prinzip (»What You See Is What You Need«) exakt die Informationen und Funktionen zur Verfügung stehen, die für die täglichen Aufgaben benötigt werden. .
Modul D

umfasst die Themenbereiche "Bedienung des Web-Interface", "Personalisierung des Web-Interface" und "Einsatz des Report-Moduls".
(2 Sessions – 8 Stunden gesamt)

Ziele:
In diesem Modul erlernen Sie, wie Sie im Webinterface navigieren, in Auswertungen suchen und filtern, Attachments verwalten, und Auswertungen im Excel- und CSV-Format exportieren.
Desweiteren erlernen Sie, wie Sie Ihre eigenen Auswertungen bzw. Sichten erstellen und bearbeiten (Personalisierung des Webinterface).

Investitionsschutz durch Weiterentwicklung und Support

Wir bieten Ihnen professionellen deutschsprachigen Hersteller-Support und die kontinuierliche Pflege und Weiterentwicklung unseres Produktes.

Aktuelle Marktanforderungen wie auch konkrete Anforderungen unserer Kunden fließen grundsätzlich in die Entwicklung und damit in unsere Releaseplanung mit ein.

 
Sie erhalten nicht nur kompetenten Support, sondern auch alle Updates während der Laufzeit sind inklusive!

Der technische Support umfasst je nach Leistungsumfang die Lösung eines konkreten technischen Problems (schriftlich, telefonisch oder remote über Kollaborationstool).

Allgemeine Optimierungen und Fehlerkorrekturen (Patches und Fixes) stellen wir Ihnen zum Download zur Verfügung.

Pay-per-use Servicekontingent

Servicekontingente für eine punktuelle Unterstützung können in verschiedenen Größenordnungen gebucht und ganz nach Bedarf abgerufen werden (Pay-per-use).

Ein Servicekontingent ist empfehlenswert für Unterstützung z.B. bei:
  • initiale Systemkonfiguration
  • Datenbankmodellierung: Beziehungstypen und Kardinalitäten, Life-Cycle, Historien, Förderierung, Berechtigungen, Integritätsregeln, Visualisierungsmöglichkeiten von Beziehungen, Korrelationsmöglichkeiten etc.)
  • Konfigurierung des ImportModuls (ETL-Datenimportschnittstelle)
 
  • Konzeption und Implementierung eines Reconciliation- und Synchronisationsverfahrens
  • Konfigurierung und Implementierung von rollen- und aufgabenspezifischen Web-Interfaces, des Formulareditors, Dashboard mit Gadgets
  • Konfigurierung und Implementierung der erforderlichen Schnittstellen zu anderen Systemen und der E-Mail-Kommunikationsschnittstelle (Eingang/Ausgang)